• 1. Deutsches Fachzertifikat für die Ausbildung in medical EMS

   

  • Fachkundige Ausbildung mit Trainingscurriculum (Therapie- und Praxisausbildung) nach dem reelife-medical-EMS-Modulsystem

   

  • Medizinische Indikationen und Therapiepfade (Orthopädie/Unfallchirurgie/Innere Medizin/Gynäkologie/Neurologie)

   Zielgruppe:

   Ärzte/Physiotherapeuten/Sportwissenschaftler/andere medizinische Fachkräfte

   (nach vorheriger Absprache)

   

  • Anatomische und pathophysiologische Hintergründe, red flags, Kontraindikationen, Behandlungsalternativen bei Kontraindikationen

   

  • CIRS-Konzept zur Erhöhung der Trainingssicherheit

   

  • Modulbasiertes Curriculum mit 2 Basisausbildungsblöcken sowie Spezialisierungsmöglichkeiten

   

  • Einbindung bestehender Vergütungssysteme (GoÄ, IV-Modellentwicklung mit Kostenträgern der gKV)

   

  • Betreuung der ausgebildeten medical-EMS-Therapeuten : Consulting/kontinuierlicher Dialog und Weiterbildung

 

  • Ausstattungsberatung für ein Praxis-in-Praxis-Konzeptangebot eines Franchisemodells/Lizenzmodells als reelife medical-EMS-Partner